Jump to content
HiFi Heimkino Forum

Alle Aktivitäten

Dieser Verlauf aktualisiert sich automatisch     

  1. Today
  2. E=mc2

    Infinity Liebhaber Thread

    zu wenig auf den Rippen - pffff. Ich brauche zumindes keine Hilfe um eine K9 in den ersten Stock zu tragen!
  3. lautsprecherklinik

    Infinity Liebhaber Thread

    so, da sind die Babys wieder daheim Guten Morgen, So nun bin ich endlich wieder munter. Mein Fazit zu Toralfs Kappa 5 und den Subs.......Mehr braucht man eigentlich nicht ........( wenn man nicht ne K9 oder Beta im Ohr hätte ) Die Auflösung der Kleinen im Zusammenspiel mit den Subs ist einfach verblüffend Geil! So nun noch was zur 9er, mir war die Hörposition auf Toralfs Hundesofa zu niedrig da die 9 er schon sehr hoch ist ( bei der K 5 hat die Sitzhöhe gepasst ) Ein kurzer Stellungswechsel auf die Lehne des Sofas brachte den gewünschten Effekt des Höhenausgleichs. ____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________ So nun noch was anderes zu K9 und SA 1 ...... Ich hatte ja mal meine k9 mit 2x SA 1 am Bass und an den Hoch-Mittelton eine SA 4e ......das war schon richtig Gut aber 4x SA 1 an der K9 gestern .....da hatte ich das erste Mal Angst um den Lautsprecher und nicht um die Endstufen. Alles weitere zu meiner Arbeit erspare ich mir. Das solltet Ihr Euch selbst mal beim Toralf anhören. Mein Fazit: Toralf hat bissel zu wenig auf den Rippen, er sieht auch immer schlechter aber die Ohren werden immer besser
  4. Gestern
  5. GUSMaster

    Infinity Liebhaber Thread

    Freue mich für Dich Toralf, wie immer machst Du es komplett und nach langem Weg auch final&richtig. Die Teile würde ich auch gerne mal hören. LG Gunter
  6. E=mc2

    Infinity Liebhaber Thread

    so, da sind die Babys wieder daheim nachdem der Norman mal die kleinen 5er an den 1ern + Subs gehört hatte und er erstaunt meinte "...reicht doch eigentlich", haben wir dann die 9er vorsichtig aus seinem Volvo gehoben - ganz vorsichtig, drunter lagen die K8 vom Gerhard Salzburg. Etwas später hinzugestoßen hörte er sich auch noch kurz die 5er an. Es folgte ein nette Geplauder über die "größeren Infinitys" und analogen Zuspieler. Nachdem die K8 in Gerhards Auto verladen war und er die Heimreise angetreten hatte schlossen wir die 9er an ihre gewohnten Zuspieler. Nun, bis auf einen Polygraphen - der andere hatte wohl irgendwie einen "Aussetzer" - ist an der 9er nur noch das Gehäuse "alt". Was alles erneuert wurde schreibt der Norman vielleicht selber am besten. Nur soviel, über Magnete, Folien, Polydome, Sicken, Dustcabs und sämtliche Kondensatoren brauch ich mir die nächsten 15 Jahre keine Gedanken machen. Jedenfalls nicht bei der 9er. Die Threshis liefen schon seit kurz nach acht, ebenso die SP11. Betriebstemperatur also erreicht. Kurz Michael Jackson - will you be there, Israel Kamakawiwo´ole - over the rainbow und natürlich den Bass-Klassiker schlechthin ABBA - the way old friends do auf Vinyl spielen und die Zappler der 1er zappeln lassen. SO hatte ich eine 9er noch nie gehört!!! Friday night in San Francisco noch auf Vinyl laufen lassen - ganz großes Kino diese Kappa 9. Und ich denke es ist das erste mal, dass ich (m)eine Kappa 9 so höre wie sie wirklich klingt und geklungen hat. Danke für die exzellente Arbeit.
  7. Letzte Woche
  8. E=mc2

    Infinity Liebhaber Thread

    solltest Du zufällig in der Münchner Gegen sein - Norman kommt am Do. um ca. 9:00 hier her und das Angebot mit der 5er steht ja immer noch :-) . Wir werden bestimmt auch mal kurz die 9er anhören, wie die sich nach der Total-OP so macht.
  9. Früher
  10. rat666

    Infinity Liebhaber Thread

    das war eigentlich mein Plan gewesen.
  11. E=mc2

    Infinity Liebhaber Thread

    wolltest Du zum Norman kommen? ...
  12. E=mc2

    Infinity Liebhaber Thread

    Nein, ich komm derzeit hier nicht weg. Norman holt die Mark Levinson bei mir ab und bringt bei der Gelegenheit die 9er mit.
  13. rat666

    Infinity Liebhaber Thread

    holst du die 9er ab? wenn ja, wann?
  14. E=mc2

    Infinity Liebhaber Thread

    nächste Woche kommen meine 9er von der Intensivstation wieder nach hause. Freu mich schon.... Derweil gab´s a bisserl off-topic-Abwechslung an der frischen Luft - und von Scott gibt´s nicht nur feines Hifi, sondern auch ein paar Radl. Allerdings - treten muss man bei den Dingern trotzdem noch selber
  15. Tuvok.

    Filmkritik: Tomb Raider

    Was ist Tomb Raider? Grabräuber? Damals, das war 2001, war Angelina Jolie dran, 2 x, 1 x in einem 115 Millionen US $ teuren Film der 100 Minuten gedauert hat und der Welt 274 Millionen US $ mehr gekostet hat, dann kam Teil 2, mit 95 Mille Budget, 110 Minuten lange, der hat nur 156 Mille eingespielt, echt wenig, und dann kam 118 Minuten im Jahr 2018, also heuer, 94 Mille teuer, eine neue Traumfrau ist geboren, und 273 Mille hat er eingespielt, ja immerhin eine Steigerung oder? 1996 fing die Idee an, Spiele aus dem Genre der Action-Adventures um die virtuelle Protagonistin Lara Croft zu produzieren. 12 Computerspiele später, 2 Jump and Run Spiele nachher, 3 Spiele für Handheld Konsolen sind raus gekommen, 3 Porno Filme die so ähnlich sind und an die Figur angelehnt sind, und eben 3 Filme später, einige Comic Serien, Bücher und Geschichten und fertig ist ein 100 Millionen US $ teures Franchise oder was weiß ich was das wert ist. So die Handlung kurz hingeschrieben: Die junge Lara Croft arbeitet als Fahrradkurier in London. Sie lebt ein eigenständiges Leben und weigert sich, den Konzern ihres seit sieben Jahren vermissten Vaters Richard Croft, die Croft Holding, zu übernehmen. Lara glaubt jedoch nicht an seinen Tod. Nachdem sie nach einem Fahrradrennen und einem Unfall mit einem Streifenwagen verhaftet wird, drängt Richard Crofts Geschäftspartnerin Ana Miller sie erneut dazu, die Papiere zu unterzeichnen und in die Fußstapfen ihres Vaters zu treten, da sein Erbe sonst verfallen würde. Lara lenkt widerwillig ein und erhält so Zugang zu Richards persönlichen Erbstücken, darunter einem Schlüssel, der ihr Zugang zu seinem persönlichen Zimmer gibt. Dort erfährt sie durch eine zuvor von ihrem Vater aufgezeichnete Videobotschaft, dass dieser sich neben dem Geschäftsleben intensiv mit den Mythen der japanischen Königin Himiko, Herrscherin über das Reich Yamatai, beschäftigt hatte, bevor er verschwand. Sie erfährt, dass Himiko der Legende nach die Fähigkeit besaß, allein durch ihre Berührungen über Leben und Tod zu bestimmen, weshalb sie in einem geheimen Grab beerdigt worden sein soll. Lara findet außerdem heraus, wo ihr Vater vermutlich zuletzt nach diesem Grab gesucht hatte und begibt sich trotz der ausdrücklichen Anweisung ihres Vater, alle Aufzeichnungen über Himiko zu zerstören, auf die Suche nach ihm. Um zu Geld zu kommen, verpfändet sie das wertvolle Medaillon, das ihr Vater als Abschiedsgeschenk hinterließ. Lara reist nach Hongkong, wo sie auf Lu Ren trifft, den Kapitän eines kleinen Schiffs und Sohn des Mannes, der Laras Vater einst auf die Insel, die früher wohl Yamatai war, brachte. Gemeinsam begeben sie sich erneut dorthin, erleiden aber durch ein heftiges Unwetter Schiffbruch. Sie schafft es dennoch an Land, wo sie von einem Schwerbewaffneten bewusstlos geschlagen wird. Als sie zu sich kommt, erzählt ihr Mathias Vogel, der Anführer einer Expedition um das Grabmal Himikos zu finden, dass er ihren Vater vor vielen Jahren getötet habe. Die Expedition erfolgt im Auftrag einer Geheimorganisation namens Trinity, die die mystischen Kräfte Himikos entfesseln und für ihre Zwecke nutzen will. Die Expedition nutzt Equipment einer Firma namens Patna. Lara gelingt mit Hilfe von Lu Ren die Flucht, die sie nur knapp überlebt. Nachdem sie in der Folge beinahe entdeckt wird, ist sie gezwungen einen Söldner von Trinity zu töten. Sie entdeckt einen seltsamen Mann, der sie scheinbar beobachtet. Nachdem sie diesem in eine Höhle am Rande der Insel folgt, muss sie feststellen, dass es sich bei dem Mann um ihren totgeglaubten Vater Richard handelt. Dieser versorgt ihre Wunden und berichtet ihr, dass er den wahren Ort von Himikos Grab schon vor Jahren herausfand und sich auf der Insel versteckt hält, damit seine Erkenntnisse nicht in die Hände von Vogel gelangen. Seiner Proteste zum Trotz begibt sich Lara auf den Weg zurück ins Lager, um die von ihr mitgebrachten Aufzeichnungen ihres Vaters zu stehlen, durch die es Vogel bereits gelungen ist, den Standort des Grabes zu finden. Vogel gelingt es jedoch nicht, den Eingang des Grabes zu öffnen. Lu Ren und die meisten der von Trinity zur Ausgrabung gezwungener Männer beginnen in der Folge einen Aufstand, um Lara Zeit zu geben, Richards Aufzeichnungen zu entwenden. Inmitten des Chaos hat allerdings auch Richard den Eingang des Grabes erreicht, wo er von Vogel gefangen genommen wird. Vor Angst um ihren Vater öffnet Lara das Grab und gemeinsam steigen sie in dieses herab. Sie überleben nicht zuletzt dank Laras Geschick und Intelligenz zahlreiche Fallen und Rätsel und erreichen schließlich den Sarkophag von Himiko. Als zwei Söldner versuchen, den Leichnam zu entnehmen, werden sie von Himiko infiziert und von Vogel erschossen. Lara erkennt, dass Himiko keine mystischen Kräfte besaß, sondern eine tödliche Krankheit, die schon kurze Zeit nach körperlichem Kontakt den Zerfall menschlicher Zellen einleitet, gegen die sie selbst jedoch immun war. Entgegen der Legenden wurde sie also nicht in dieses Grab verbannt, sondern hat sich offenbar freiwillig und zum Schutze ihres Volkes hier begraben lassen. Vogel beschließt daraufhin, lediglich einen Finger Himikos aus dem Grab zu entwenden. Lara und ihrem Vater gelingt es in der Folge, die restlichen Söldner zu töten, allerdings kann Vogel zunächst entkommen, während Laras Vater von einem infizierten Söldner ebenfalls infiziert wird. Na weiter erzähle ich nicht aber der Schluss und alles am Ende ist schon spannend gemacht worden, Alicia Vikander die neue Lara ist ein hübsches Mädchen natürlich hat im Film keiner die üblichen Sachen wie Regel, Achselschweiß, zerzauseltes Haar, kaputte Knie, Hüftschmerzen, Blutunterzuckerung, Migräne, Würgreflexe, Darmgrippe, keiner will küssen keiner braucht Sex, keiner hat Sehnsucht nach Hause, Heimweh oder sonst was, im Film hat keiner Eltern, niemand denkt an Familie, keiner ist sich Gefahren bewusst, es wird schnell entschieden egal wie gefährlich was ist, und ja das war der Film. Es war nicht einfach dass der Film zustande kam, Drehbuchautoren kamen und gingen, dann der eine war da der andere nicht, eine Schauspielerin wurde gesucht, alles war auf Jolie ausgelegt, dann suchte man den Regisseur und achte an, Kathryn Bigelow, Catherine Hardwicke und Mimi Leder und es wurde dann Roar Uthaug der eher unbekannt ist, so sage ich es mal. Dann fing man an in Kapstadt zu drehen was Hongkong sein sollte, und einiges in England. Dann war der Cast da: • Alicia Vikander: Lara Croft • Walton Goggins: Mathias Vogel • Dominic West: Lord Richard Croft • Daniel Wu: Lu Ren • Kristin Scott Thomas: Ana Miller • Derek Jacobi: Mr. Yaffe • Maisy De Freitas: Lara Croft (als Kind) • Emily Carey: Lara Croft (als Jugendliche) • Hannah John-Kamen: Sophie • Nick Frost: Max Und dann hatte man das Geld und fertig war das Ganze. Der Film war nicht so übel, Alicia macht ihre Sache gut, das Drehbuch ist jetzt nicht bahnbrechend, die Effekte sind gut und die Darsteller auch. Allen voran finde ich Dominic West gut weil er so der versteckte Mystische Typ ist, Vikander ist eher ein junges Ding das alles kann, und wenig Ausstrahlung hat, Kristin ist zu kurz zu sehen und passt auch sehr gut in ihre Rolle, Jacobi hat eher wenig Screentime und wirkt gruselig und die anderen ja die sind einfach da. Und es war auch nicht einfach die Darstellerin zu finden, denn vorher waren vorgesehen: Daisy Ridley, Emilia Clarke, Saoirse Ronan und Cara Delevingne aber die hatten alle schon Projekte. Dann hatte man gleich alles groß ausgeschrieben und hatte wieder einige für die Rolle. Nina Dobrev, Emma Watson, Jennifer Lawrence, Ashley Greene, Saoirse Ronan, Emily Browning, Elizabeth Olsen, Gemma Arterton, Nikki Reed, Anne Hathaway, Emily Blunt, Jessica Biel, Sienna Miller, Megan Fox, Rosario Dawson, Summer Glau, Kate Beckinsale, Rhona Mitra, Alexandra Daddario und Kaya Scodelario, doch Vikander gewann, dafür hat sie für den Film 5 Kg an Muskelmasse zugelegt. Eines hat im Film nicht gepasst, 7 Jahre ist es her dass der Vater verschwunden ist und die Videokamera geht trotzdem noch, nach 7 Jahren? Wow. Dann das mit dem Flieger, der rostet also war er aus Eisen und dann schwimmt er im Wasser? Egal, ein Fehler was soll’s. Wieso hat der Film so wenig Humor? Das verstehe ich nun nicht ganz, ja ich mag den Film er ist spannend hat gute Effekte, hat gute Darsteller, bis auf den Bösewicht der mit den offenen Augen dauernd rumläuft als wäre er auf Drogen. Was cool war übrigens ist das Alicia so einen geilen Tanktop hat, ein hübsches Dekolleté und nie verschwitzt ist das ist blöd aber passt irgendwie gut, ja sie ist ein richtiger Indiana Jones als Frau, echt super. Dann die Idee mit Mutter und Tochter, die Konflikte, offene Ideen, angesprochene Probleme, nichts ausgeführtes, nicht so richtig realistisch, dann dauernd das sie alles kann das war auch nicht so super aber ist halt eine Computerspielverfilmung die sehr gut geworden ist. Was gut ist das Vikander eine gute Darstellerin ist, sie wirkt realistisch, hat kein blödes Gesicht, sieht nicht blöd drein, wirkt auch glaubwürdig, dafür hat der Film zu viele Computereffekte, die Hintergründe waren oft etwas zu dick aufgetragen, wirken unrealistisch und ja passen aber in den bunten Film, ein richtiger Popcornfilm. Die Nebencharaktäre sind leider blass geblieben, haben wenig Geschichte und auch wenn sie interessant wären hatten sie wenig Screentime, Lara kann im Film alles hat ein super Gedächtnis, keinen Freund und interessiert sich natürlich nicht für Liebe und Sex, aber egal, dafür interessiere ich mich dafür die Story, ich glaube ich gehe auch auf Schatzsuche wenn man dabei jung und gesund bleibt und gut aussieht. Im Computerspiel das ab 18 Freigegeben war, da war eine Menge mehr an Action und argen Sachen drinnen als im Film und leider war das Problem, dass man nicht der Darstellerin nicht mitleiden konnte aber macht nichts ist ja nur ein Film. Er ist bunt, laut und gefährlich und cool aber nicht so richtig dramatisch und hat wenig Thrill. Sonst ist er nicht übel, ich mag den Film er hat viel Effekte gute und eine nette Story, aber er ist nicht perfekt, macht nichts, er ist nicht schlecht und ich fand ihn gut darum gebe ich 89,5 von 100 Punkten her.
  16. Tuvok.

    Filmkritik: Ocean's 8

    Fortsetzungen sind so mein Ding, oder doch nicht? Hm ich weiß nicht, ich fiebere schon auf den 4. Avengers Film, mal sehen wie der wird und der 9. Star war's Film. Nun haben wir hier Ocean’s 8, naja super Idee, die Schwester von Danny Ocean der verstorben ist, macht ein krummes Ding. Ich denke dass der 70 Millionen US $ teure 110 Minuten lange Film, der nur 190 Mille weltweit eingespielt hat, deswegen nicht so gut war, weil das Drehbuch ein bisschen gehakt hat. Die Vorgängerfilme sind von 450 auf 362 und 311 Millionen US $ weltweites Einspielergebnis auch runtergerasselt, bei höherem Budget weil höhere Gagen. Egal, der Film ist nicht so gut wie ich mir dachte. Die Idee ist tja einfach. Danny Oceans Schwester Debbie Ocean versammelt eine Gruppe kriminell veranlagter Frauen, um einen finanziell aussichtsreichen Raubzug auf der alljährlichen starbesetzten Met Gala in New York durchzuziehen. Ihr erster Schritt ist die perfekte Crew dafür zu finden: Lou, Rose, Daphne Kluger, Nine Ball, Tammy, Amita und Constance. Sie überreden den Met-Stargast Daphne Kluger, sich bei Cartier ein Collier im Wert von 150 Millionen Dollar zu leihen und stehlen dieses sowie noch weitere Schmuckstücke. Der Versicherungsdetektiv kommt ihnen – obwohl mit der Ocean-Familie bekannt – nicht auf die Schliche. Der Cast sehr gut: • Sandra Bullock: Debbie Ocean • Cate Blanchett: Lou • Anne Hathaway: Daphne Kluger • Mindy Kaling: Amita • Sarah Paulson: Tammy • Awkwafina: Constance • Rihanna: Nine Ball • Helena Bonham Carter: Rose • Richard Armitage: Claude Becker • James Corden: John Frazier • Dakota Fanning: Penelope Stern • Elliott Gould: Reuben Tishkoff • Qin Shaobo: Yen • Ich denke mir wie kann eine 54 Jährige Frau so katastrophal gut aussehen wirklich, meine Güte, sie ist sowieso meine Lieblingsschauspielerin nach Elisabeth Taylor und Yvonne deCarlo und einigen anderen. Dass die Idee auf dem 1960 er Film „Frankie und seine Spießgesellen“ basiert, das kam mir erst nachher in den Sinn. Da war der Cast noch cooler: • Frank Sinatra: Danny (dt. Frankie) Ocean • Dean Martin: Sam Harmon • Sammy Davis Jr.: Josh Howard • Peter Lawford: Jimmy Foster • Angie Dickinson: Beatrice Ocean • Richard Conte: Anthony Raymond „Tony“ Bergdorf • Cesar Romero: Duke Santos • Patrice Wymore: Adele Ekstrom • Joey Bishop: „Mushy“ O’Connors • Akim Tamiroff: Spyros Acebos • Henry Silva: Roger Corneal • Ilka Chase: Mrs. Restes • Buddy Lester: Vince Massler • George Raft: Casinobesitzer • Shirley MacLaine: Betrunkene vor dem Casino So und jetzt fassen wir kurz zusammen. Früher waren Filme da die wirklich irre gut waren, mit so was von guten Darstellern, die einfach nur gut waren, und heute? Ich verstehe nicht wieso man heute keine guten Darsteller mehr vor die Linse bekommt, so richtig mehrere alle zusammen aber das wird wohl nicht möglich sein weil die das nicht mehr machen oder? Das alte, das Original war natürlich besser in vieler Hinsicht, noch dazu weil einen Sinatra, einen Martin einen Sammy und einen Lawford einfach niemand ersetzen kann, eine Shirley sowieso nicht. Und ich verstehe auch nicht wieso das jetzt nicht mehr so ist. Also viele gute Darsteller wo jeder eine gute Rolle hat und nicht so einfach austauschbar ist wie in dem Film, ok, Blanchett und Bullock sind gut, die andere, naja, Rihanna als Hackerin, also bitte, die sieht nicht so aus, und ist zu Sängerin Bekannt, und ich muss sagen ich mag sie nicht sonderlich weil sie einfach nicht so passt, ich weiß nicht. Außerdem ist sie keine gute Darstellerin, finde ich persönlich, dafür hat sie mit 30 schon 250 Millionen Tonträger verkauft, naja eine richtig gute Sängerin ist sie auf alle Fälle, aus Barbados ist sie, mehr will ich gar nicht wissen von ihr. Über meine Favoritin Sandra sage ich nichts sonst müsste ich ein 10 Seiten Pamphlet schreiben, ich mag die Frau einfach und erzähle auch meine Freundin dass sie die einzige ist die ich sofort heiraten würde nur weil sie Sandra ist. Übrigens, Jennifer Lawrence hat im Film abgesagt weil sie sich schon in einem Dreh befunden hatte von einem Film. Ach ja, die Mutter von Sandra im Film hieß Helga Mayer, das sah man am Ende vom Film, kurz halt. Auch interessant. Nun ja, ich hätte den Film etwas spannender haben wollen, mir war er zu lasch muss ich ehrlich gesagt sagen. Anne Hathaway spielt wie immer gut und gekonnt, die ist nicht nur hübsch sondern ist auch eine talentierte Schauspielerin allerdings hat sie auch nur 5 Gesichtsausdrücke oder 4? Der Film ist meiner Meinung nach einfach zu glatt inszeniert, er lässt eindeutig viele gewagte Wendungen vermissen, er ist zu aalglatt würde ich sagen, er hat keine direkte Spannung, lässt den roten Faden einige Male aus dem Auge, aber es kommt ein tolles Ende. Ich hätte dem Film mehr Verve gewünscht aber das ist nicht der Fall gewesen. Viel zu, wie soll ich sagen? Zu wenig ambitioniert ist der Film. Ich finde Armitage im Film auch gut, meiner Freundin gefällt er so gut und er hat wirklich ein schönes Gesicht, er hat zu wenig Screentime meiner Meinung nach und ich überlege mir dann nach dem Film, wo bitte haben die so viel Geld her für Diamanten, während die halbe Welt oder mehr sogar noch hungert und dürstet. Ich frage mich woher die diese Technischen Spielereien haben und ob das möglich ist was man da gesehen hat. Angeblich haben die auch eine Szene mit Matt Damon gedreht die raus geschnitten wurde. Irgendwas fehlt mir am Film aber das macht nichts, er ist so auch nett geworden aber die Vorigen 3 Filme haben mir besser gefallen muss ich sagen. Im Großen und Ganzen ein netter Film der Spannung vermissen lässt zu wenig Thrill hat und dafür gute Darstellerinnen hat, sonst ja ein bisschen unglaubwürdig aber macht nichts, ein netter Heist Film halt. 80,10 von 100 Punkten.
  17. E=mc2

    Infinity Liebhaber Thread

    @ Oli, hatte zuletzt über längeren Zeitraum nur die vier SA1er an egal welchen LS. Da wird man ganz schön verwöhnt.... Die kleinen Silberlinge im Schlafzimmer dienen ja lediglich zum Radio hören und die Onkyo-Kombi lief gar nie. Ist eigentlich schade drum, zumal die ja vollständig von Hifi Kruse gewartet wurde. Daher darf sie auch gehen, wenn sie einen ernsthaften Interessenten findet. Bei mir hat sie in den letzten beiden Jahren nach der Wartung keine 10 Std. gespielt...
  18. E=mc2

    Infinity Liebhaber Thread

    @ Gunter, was ist denn los? Keine Lust mehr auf Musik hören? Oder wechselst Du das Lager?
  19. Tuvok.

    Filmkritik: Jurassic World 2

    Der 127 Minuten lange Film, der 170 Millionen US $ gekostet hat ist weit hinter den Erwartungen des 1. Teiles zurück de 2015 im Kino war. Was an vielen Aspekten liegt. Nun, mir hat er gut gefallen, und als man die Idee des 1. Teiles hatte, war bald darauf die Idee einer Fortsetzung da. Soll ein Dreiteiler werden eigentlich. Demnächst ist übrigens Chris Pratt der Darsteller von Vincent D'Onofrio für das Biopic von Billy the Kid verpflichtet, auch nicht übel. Dieses Wochenende, 2 Wochen nach dem Europastart ist der Film in Amerika im Kino und wird geschätzt für die 3 Tage an die 145 Millionen US $ einspielen was weit hinter dem 3. Avengers mit 257 Millionen US $ Einspiel in 3 Tagen zurückliegt, dafür punktet er weltweit und wird bald an der 600 Millionen US $ Marke kratzen. Toll ist das Jeff Goldblum nach 25 Jahren wieder in der Jurassic Geschichte mitspielt, seit 1997 übrigens. Und obwohl 66 Jahre alt ist der 1,94 Meter große Mime noch immer eine tolle Erscheinung. Sam Neill wurde auch gefragt ob er wieder dabei sein wollte, aber er hat gemeint, man sagt niemals nie, also es kann sehr wohl sein dass er wieder dabei ist, hat er aber nach 3 Alten Jurassic Teilen vielleicht schon genug von der Story, obwohl er sicher mit 10 Millionen US $ Gage rechnen könnte. Übrigens die Message im Film ist, dass das Leben immer einen Weg findet, das kennt man vom 1993 er Originalfilm übrigens. Cool fand ich auch dass der Baryonyx wieder dabei ist, der hat 2 Beine und ist aus der Familie Spinosaurier was ja sowieso nur eine Vermutung ist, ja das sage ich mal, aber wenn dich so ein 1,7 Tonnen Viech da überholt und töten will,, na meine Güte nein danke. Obwohl ich genau sagen muss man hat dessen Schnauze übernommen für den Spinosaurier, ja also kein Original Saurier. Diese Tierchen sind im Film dabei: Allosaurus Ankylosaurus (der hat so 'ne Keule hinten) Apatosaurus Baryonyx (der mit der langen Schnauze) Brachiosaurus (der ist so lang mit dem Hals) Carnotaurus (der frisst einen Bullen) Compsognathus [der hat so 'ne schöne Klaue], Gallimimus [Sieht aus wie ein Huhn], Indoraptor, Mosasaurus Pteranodon (Das Ding was da fliegt und so 'ne Schnauze so 'ne lange hat), Sinoceratops (Der hat so ein Horn am Schädel und Löcher), Stegosaurus Der hat so Zacken oben), Stygimoloch (Zähne wie ein Papageifisch) Triceratops (Das 3 Horn Viech), Tyrannosaurus Rex (Der schönste Saurier), Velociraptor (Das schnelle Viech) Der komische Ankylosaurus Concavenator (Der hat hinten so ein Dreieck oben), Dilophosaurus (Der hat so 'ne Haube so 'ne rote), Dimetrodon (der hat so einen Halbkreis am Körper, so 'ne Echse) Dracorex (sah aus wie ein Drache, weltweit nur 1 Exemplar gefunden) Edmontosaurus (der so nach vorne gebeugt geht), Indominus Rex (da war nur das Skelett), Kosmoceratops (der hat so ein Horn Gesicht, so 2 Schiefe Hörner), Mononykus (so ein Vogel Ding Saurier so ein langhalsiger), Protoceratops (der hat so runde Dinger am Kopf) Und um was geht es? Drei Jahre nach der Zerstörung des Jurassic World droht der Vulkan auf der Isla Nublar auszubrechen. Die Menschheit steht vor der Frage, ob sie die Dinosaurier retten oder erneut aussterben sterben lassen soll. Der Wissenschaftler und Chaostheoretiker Dr. Ian Malcolm rät von einer Rettungsmission ab. Nach der Entscheidung des US-Senat die Tiere aussterben zu lassen wendet sich Benjamin Lockwood, ein ehemaliger Geschäftspartner von John Hammond an Claire Dearing, die frühere Leiterin des Parks. Gemeinsam planen sie eine Expedition auf die Insel. Außerdem engagieren sie Owen Grady, welcher Blue ausfindig machen will, die letzte Überlebende der vier Raptoren, die er einst trainiert und großgezogen hat. Ken Wheatley, ein Dino-Jäger aus dem zweiten Teil, schießt Blue in den Hals und betäubt Owen. Währenddessen werden Claire und Franklin von einem Baryonyx bedroht, entkommen ihm jedoch knapp. Owen wird inzwischen von einem Sinoceratops abgeleckt und aufgeweckt. Der Vulkan bricht aus und alle Dinosaurier fliehen in einer Stampede. Die Helden treffen wieder aufeinander, bis auf Zia, die von Wheatley entführt wurde, um sich um Blue zu kümmern, und verstecken sich hinter einem Baumstamm und steigen in eine Gyrosphere. Plötzlich werden sie von einem Carnotaurus attackiert, doch ein Sinoceratops kann ihn für kurze Zeit vertreiben. Als der Carnotaurus einen neuen Angriff plant, wird er vom T-Rex zu Boden geworfen, flieht jedoch auch vor der Lava und gibt der Gyrosphere einen Stups, sodass sie eine Klippe runter fällt. Owen kann die beiden in letzter Sekunde befreien. Owen, Claire und Franklin beobachten, wie die Dinosaurier auf ein Schiff gebracht werden. Sie können sich mit einem Jeep noch rechtzeitig auf das Schiff schmuggeln. Zuletzt sieht man einen Brachiosaurus, der ein letztes Mal alle viere von sich streckt, bevor er in einer Lavawolke erstickt. Auf dem Schiff sammelt Ken Wheatley als Trophäe von jedem Dinosaurier Zähne für eine Halskette ein. Owen, Claire und Franklin treffen auf Zia, welche versucht das Projektil aus Blue zu entfernen. Dies gelingt ihr, jedoch verliert Blue dabei sehr viel Blut und es muss eine Bluttransfusion mit Hilfe eines T-Rex durchgeführt werden. Im Lockwood Anwesen will Mr. Lockwood Eli Mills sprechen, da ihm seine Enkelin Maisie gesagt hatte, dass Mills und Dr. Wu einen neuen Hybriden namens Indoraptor erschaffen wollen und bereits der Prototyp unzähmbar ist. Lockwood will, dass Mills die Polizei ruft, woraufhin dieser Lockwood umbringt und die Hausdame Iris entlässt. Später sollen alle Dinosaurier auf einer Auktion verkauft werden. Maisie freundet sich mit Claire und Owen an, nachdem sie mit Hilfe des Stygimoloch entkommen waren. Zia muss bei Blue bleiben und Franklin gibt sich als Laborassistent aus. Bei der Auktion verkauft Wheaton erfolgreich alle Dinosaurier. Dr. Wu will nicht, dass der Indoraptor verkauft wird, doch Mills hat andere Pläne. Der Stygimoloch versetzt die Auktion in Unruhe. Als der Raum verlassen ist kommt Wheatley herein und betäubt den Indoraptor, um sich auch von ihm einen Zahn zu klauen. Doch dieser tut nur so, frisst Wheatley und bricht aus. Wheaton versteckt sich in einem Aufzug, kann jedoch dem Indoraptor nicht entkommen. Owen, Claire und Maisie auf Mills und zwei Sicherheitsangestellte. Der Indoraptor überrascht alle und verschlingt die Wache. Eine Hetzjagd beginnt. Zia und Franklin befreien Blue, betäuben Dr. Wu und sprengen das Labor in die Luft. Blue hat wegen der Transfusion deformiertes Blut. Maisie versteckt sich in ihrem Zimmer, jedoch öffnet der Indoraptor das Fenster und bedroht sie. Owen geht mit Blue hinein und die beiden kämpfen gegeneinander. Bald sind sie auf dem Dach und der Indoraptor stürzt in seinen Tod und wird von einem Triceratops Schädel aufgespießt, da Blue ihn herunter geschupst hatte. So was war mit der Genforschung, und wie kommen alle heil raus? Ja das ist spannend. Ja eigentlich ist der Film sehr gut sogar: 1993 war noch alles neu, meine Güte war das toll als Spielberg das erfand, einfach super, bessern Film gab es nicht, dann Teil 2, ja der war auch super, Dinos in der Stadt, dann Teil 3, super Saurier aber irgendwie zu einseitig, dann 13 Jahre später, Jurassic World, einfach super, ich mag Chris Pratt und jetzt der. Also Teil 1, aus 1993, hat 63 Mille gekostet, 127 Minuten gedauert, 402 Millionen in Amerika eingespielt, und 1,029 Milliarden weltweit Teil 2 kam 1997 mit 129 Minuten ins Kino, hat 73 Millionen US $ gekostet, 229 Millionen nur in Amerika eingespielt und nur 628 Millionen US $ weltweit, also viel weniger Teil 3 hat mit 92 Minuten die kürzeste Laufzeit war damals 2001 mit 93 Millionen US $ sehr teuer, hat nur 181 Millionen US $ in Amerika eingespielt und weltweit magere 368 Millionen US $. Dann kam 2015 Jurassic World. Davor gab es 2015 noch Back to Jurassic der mit 86 Minuten als Animation im Kino nur 4.500 US $ einspielte ja echt kein Scherz Aber zu dem 2015 er Film. 150 Millionen US $ gekostet, 124 Minuten lange, 652 Millionen US $ gekostet, damals der stärkste Filmstart aller Zeiten an einem Wochenende, und 1,67 Milliarden US $ weltweit eingespielt was dieser Film hier nicht erreichen wird. Der Film ist in Widescreen gedreht worden, früher die alten 3 Teile in 1,85:1 und dann der World Film in 2,00:1 und der in 2,39:1, ur arg, Widescreen eben. Vom Bildformat her. Ach ja, dort wo damals Lost gedreht worden ist, ist dieser Film gedreht worden und in Oahu sind Pratt und Dallas, die 2 Hauptdarsteller schwimmen gegangen, in einem berühmten schönen See Loch oder wie man das nennt. Atemloch glaube ich. Widescreen übrigens um das ganze größer und pompöser zu machen. Wenn man nach dem Regisseur geht, J.A. Bayona, da ist der Dreh mit dem Gyroskop da, die Kugel die fährt, am schwierigsten gewesen, denn die Szene als die ins Wasser fielen war in Hawaii, alle Außenaufnahmen in England, und man mußte aus vielen verschiedenen Positionen drehen und das war doch kein so einfaches Unterfangen. Was mich persönlich wundert ist, wieso nimmt man für den Film einen spanischen Regisseur der bis dahin nur 2 Filme gemacht hat die man kennt. Klar war der Film „The Impossible“ damals über den Tsunami 2006 oder so, einer der besten Filme die je gedreht worden sind aber für den? Naja ich muß sagen es war eh nicht übel aber dazu später mehr. Übrigens, das Unterwassertier, ein Mososaurier, der war nicht länger als 17 Meter, aber im Film wirkt er, wenn man das zusammenrechnet und hochrechnet, also im Film ist er fast 22 Meter lange und sieht furchterregend aus, da muss ich sagen das ist eh nicht viel weil das größte Tier das je gelebt hat, war der Diplocodus der 25 Meter lange war und ein Seismosaurier wo man nicht viel fand, aber wo man schätzt er ist 39 – 52 Meter lange. Und der längste Blauwal der gefangen wurde oder gesehen oder so war 33 Meter lange. Und einmal fand man ein Weibchen das hatte 190 Tonnen weil es trächtig war. Übrigens der Regisseur vom Vorgängerfilm - Colin Trevorrow – wird 2021 den 3. Teil der Trilogie machen und auch den 9. Star War's Film wird er 2019 ins Kino bringen. Übrigens der größte T-Rex der je gefunden wurde, hat den Namen Sue und der hat bis zur Hüfte rauf 3,66 Meter Höhe, und wenn man bedenkt wie dass der Film gelöst hat, der absichtlich einige Angaben falsch umgesetzt hat, kommt der T-Rex im Film auf über 4 Meter, aber das macht ja nichts, das ist filmische Kunst. Super ist immer in den ganzen Filmen und Dokumentationen, man weiß ja nicht ob es Männchen oder Weibchen sind, und man weiß nicht welche Haut sie hatten, welche Stimme, ob sie so oder so gelebt haben und wie und was weiß ich und alles was man heute so kennt ist meistens filmische Freiheit oder Dichtkunst. Hätte der Regisseur vom Vorgängerfilm nicht den Film „The Book of Henry“ gemacht, hätte er diesen Film auch gemacht, das wäre dann anders gewesen da bin ich sicher. Was ich auch übrigens gut fand an dem Film ist das Geraldine Chaplin mit 73 Jahren noch immer gut aussieht, sie ist ja die Tochter von Charlie Chaplin der sie mit 55 Jahren gezeugt hat und sie passt Recht gut in den Film allerdings finde ich das man viel zu wenig von ihr sieht denn sie ist eine gute Darstellerin. Übrigens, 134 Tage am Stück wenn man alles zusammenrechnet hat es gedauert den Film zu drehen und das im Zeitraum von 5-6 Monaten. Und wer sich wundert wieso der Film irgendwie anders wirkt auch von der Farbe her und von der Klarheit, das ist weil der ganze Film mit einer Arri Alexa 65 Kamera gedreht worden ist, Diese Kamera die in 6 K filmt hat einen Preis von 53.000 € ungefähr, Sie hat eine Sensorgröße von 54.12 x 25.59 mm und eine maximale Auflösung von 6560 x 3102, also ein echt arges gutes Ding. Und wer sich an vor kurzem erinnert, der Vulkan auf Kilauea ist auch ausgebrochen und hat einige Dörfer verwüstet. 600 Häuser wurden zerstört. Und es gibt noch eine Post-Credit Szene am Ende vom Film. Meine Meinung: Es gibt da so einige Dinge die mir aufstoßen. Bryce Dallas Howard ist eine nette Darstellerin aber sie hat immer tolle Haare, super gestylt, vielleicht durch 3 Wetter Taft? Sie schwitzt nie hat nie Schweiß in den Achseln, keine Regel, keine Migräne, keiner muss aufs Klo und kotzen, und das beste, der Vulkan bricht aus, die fallen ins Meer, Chris Pratt kann 10 Meter tief tauchen, in 10 Sekunden Luft holen und runtertauchen, dann das Meer bruzzelt, keinem ist heiß, dann sieht man sie auf einem Strand, in der nächsten kurzen Szene darauf bei der Abfahrt vom Boot, ganz ausgerastet. Oder das kleine Mädchen hat keine Angst in der Höhe, klettert rum die Jackie Chan, oder bei einem großen Loch in einem Glasdach sind sie auf einmal drüben, alle haben ur viel Kraft und Ausdauer, ja das sind Dinge die mir aufstoßen. Gut fand ich übrigens ja die Schauspieler sind nett, sie spielen nicht super aber nett, blöd ist das Chris Pratt ein Haus alleine baut, so ohne Handwerker, ja sicher, und wie er das baut, ja ganz klar, aber egal, ich finde super wie er spielt, er passt einfach wie alle, bis auf den dämlichen Jungen der so gut den Computer hacken kann, dann der alte Mann vom 2 Meter großen James Cromwell gespielt, Ich erkannte den nicht, gut das meine Freundin den kennt. Was der Film nicht hat ist super Identifikationsfiguren wie Teil 1 der neuen Trilogie aus 2015, dafür hat er super Effekte und ist sehr spannend in einigen Szenen. Die Idee fand ich nicht gut, da sind einige die Dinos retten, Jeff Goldblum ist nur kurz zu sehen und hat keine Screentime so richtig, das fand ich nicht gut, da hat er mir im 2. Teil der alten Trilogie besser gefallen, dann sind die Hauptdarsteller ein bisschen austauschbar. Nun der Film lebt von den Effekten das muss ich sagen super Action, super Szenen aber leider da passt einiges nicht zusammen was daran liegt dass der Regisseur aus Spanien eigentlich ein Werbefilmer ist. Super fand ich das Ende das ist echt super, so sollte es sein, und dann muß ich sagen das kleine Mädchen hat in einigen Szenen recht gut gespielt aber was mich stört muss denn in jedem Film – der hier ist brutaler als der Vorgänger, - eigentlich immer ein kleines Kind dabei sein? Ist die Filmwelt schon so voller Disney Charaktere verseucht? Gut fand ich natürlich die Dinos, da ist der eine der zurückbleibt auf der Insel und die Leute um Hilfe ruft, ja so kommt es mir vor, ur traurig, meine Freundin kullert mit ihren Tränen um die Wette, ja auch mit meinen fast und ja irgendwie sind die Dios dann so richtige Kuschelsaurier, aber nicht die Fleischosaurier, die nicht aber dafür die anderen die sind süß allesamt. Die Idee einen noch gefährlicheren Saurier zu basteln fand ich blöd, ich hätte gerne Godzilla gesehen aber das wäre unrealistisch. Nun mir gefällt der Film, mir gefallen alle diese Filme, der Film war nicht immer spannend und darum bekommt er von mir nur 90 Punkte von den 100, der Vorgänger, den gab ich glaube ich damals 96 Punkte.
  20. rat666

    Infinity Liebhaber Thread

    Hi, meine 2 T+A 2000 AC stehen aufeinander und sind zusammen ungefähr so groß wie die Onkyo. Trotzdem liefern sie mehr als ausreichend Leistung für die Ren90 und klingen auch noch recht gut. Größe ist eben nicht alles . Ok, an die Epsilons würde ich sie nicht hängen. Gruß Oliver
  21. E=mc2

    Infinity Liebhaber Thread

    wieso? Klingen Verstärker nicht eh alle gleich? Die Onkyos müssen wieder ins Schlafzimmer. Selbst meine Freundin meinte bei dem Anblick "..was ist DAS denn? Das sieht ja furchtbar mickrig aus!" ...braves Mädl
  22. lautsprecherklinik

    Infinity Liebhaber Thread

    Was Dir fehlt Toralf das ist einfach eine gescheite Klimaanlage Dann kannst du die Threshis auch im Sommer rödeln lassen.
  23. E=mc2

    Infinity Liebhaber Thread

    hmm, die kleine 5er kann schon sehr viele Seiten haben. Ich kenn bessere als diese, aber acht Transistorbänke a 48°C sind im Sommer einfach eine Herausforderung.
  24. E=mc2

    Infinity Liebhaber Thread

    das kann man wohl sagen Dietmar... ...aber in ein, zwei Wochen bekomm ich sie dann wohl in technisch und optisch einwandfreiem Zustand. Derzeit bekommen die Emits und Semits noch neue Magnete. Meine Kappas haben wir dann bis auf die Di-Pol-Bi-Amping-5er alle überholt und auf den sinnvoll bestmöglichem Zustand, was Gehäuse, Weichen und Treiber angeht, gebracht. Freu mich schon drauf, die 9er dann zu hören.
  25. DietmarM

    Infinity Liebhaber Thread

    Der Kappa wurde aber ziemlich Gewalt angetan ui ui ui
  26. lautsprecherklinik

    Infinity Liebhaber Thread

    NUR DER FORM HALBER...... ICH HAB DAS ALLES IN DER WIR FORM GESCHRIEBEN ABER WIR WAREN DAS NICHT. ES SOLLTE LUSTIG RÜBER KOMMEN OBWOHL ES FÜR DEN BESITZER NICHT LUSTIG IST DA ER IN GUTEM GLAUBEN FÜR EINE NICHT ERBRACHTE DIENSTLEISTUNG BEZAHLT HAT UND DIE SUMME WAR 4 Stellig vor dem Komma!!!!!
  27. lautsprecherklinik

    Infinity Liebhaber Thread

    Sei nicht so gierig Toralf, fang mit 1 Euro an sonst musst Du das alles noch selbst entsorgen. Ich würde mit 1 Euro anfangen.
  28. lautsprecherklinik

    Infinity Liebhaber Thread

    Danke
  29. steffele

    Infinity Liebhaber Thread

    Gefällt-sehr sogar!
  1. Ältere Aktivitäten anzeigen
×